Was für ein schönes, vielseitiges Wochenende im Kaskelkiez hinter uns liegt:

Beim Museumsfest am Tuchollaplatz haben sich am Samstag viele interessierte Nachbar*innen beim Speed Dating näher kennengelernt, und wir sind begeistert von den vielen Wünschen für den Kiez, die wir gemeinsam auf Postkarten gesammelt haben. Außerdem haben die Kleineren unter uns aufgemalt, wie sie sich den Kiez vorstellen, was ihre Lieblingsstraßen sind, und so konnten wir den Kaskelkiez einmal aus ganz anderen Augen betrachten. Die Schauspielerin und Sängerin Judith Wagner hat uns aus „Kleist in meiner Küche“ vorgelesen, das Buch wurde von der Autorin Miriam Sachs aus dem Kiez geschrieben, und spielt auch dort.

So vielseitig wie das Programm bei „Kunst und Kultur“ am Sonntag war auch das Wetter, trotzdem gab es auch einige trockenen Momente. Mit Regenschirm und guter Laune ausgestattet, waren alle Stationen des Kiezspaziergangs machbar, zwei offene Galerien baten Raum zum inspirieren lassen und unterstellen. Außerdem hat der Clown „Der große Popolino“ uns ganz unabhängig vom Wetter ein paar sonnige Momente beschert.

Es war toll zu sehen, wie talentiert der Kiez ist, denn alle beteiligten Künstlerinnen und Künstler kommen tatsächlich auch aus dem Kaskelkiez. Musikalisch wurden wir von den Bands Singsingsing und Honululu Transport verwöhnt. Die Autorin Miriam Sachs und Kiezphilosoph Bernd Floßmann haben uns die Ehre erwiesen und aus ihren Büchern vorgelesen, und standen Rede und Antwort.

Es war schön zu erleben, wie sich die Idee vom „Tag des guten Lebens“ immer weiter im Kiez verbreitet. Wir sind sehr dankbar für die tollen Rückmeldungen, die schöne Live-Musik, die mitgebrachten Leckereien zum Brunch und Kaffeeklatsch und die wachsende Gemeinschaft.

close

Abonniere unseren Newsletter:

Mit dem Eintragen Ihrer E-Mail-Adresse stimmst Du der Speicherung Deiner E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters zu, der ca. einmal monatlich versandt wird. Du kannst Dich natürlich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Kategorien: Kaskelkiez