Am 18. Juli verwandelte sich die Kaskelstraße in ein großes Spielzimmer: Auf der Straße und an zehn Tischen traten Groß und Klein, Alt und Jung in verschiedensten Disziplinen gegeneinander an. Ob Tischtennis oder Schwedenschach, Doppelkopf oder das verrückte Labyrinth – für Abwechslung war gesorgt!

Mehr als 100 Menschen sind an diesem Sonntagnachmittag der Einladung zum Tag des guten Lebens gefolgt, das eigene Lieblingsspiel oder andere Ideen mitzubringen und die autofreie Straße ausgiebig zu nutzen.

So kamen neben zahlreichen Spielen auch einige kulinarische und musikalische Leckerbissen zusammen, neben diversen Kuchen auch eimerweise selbstgemachte Chips. Nicolas Zottarelli begeisterte mit seiner Beatbox, und unterstützte später noch die Band, die sich spontan mit ihren Instrumenten eingefunden hatte – bis zum Zapfenstreich ging die Jam-Session, getanzt wurde natürlich auch.

So schön und bunt kann das gute Leben im Kaskelkiez aussehen, und das alles kommerzfrei. Weiter geht es im August, wir arbeiten gerade an Aktionen zu Kunst und Kultur im Kiez.

Habt ihr eigene Ideen fürs Bespielen der Straßen und Plätze? Macht mit und meldet euch unter kaskelkiez@gutesleben.berlin

close

Abonniere unseren Newsletter:

Mit dem Eintragen Ihrer E-Mail-Adresse stimmst Du der Speicherung Deiner E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters zu, der ca. einmal monatlich versandt wird. Du kannst Dich natürlich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Kategorien: Kaskelkiez