So sieht es aus, wenn im Brüsseler Kiez Müll gesammelt wird:

Wie an jedem letzten Samstag im Monat trafen sich auch am 26. Juni wieder einige Ehrenamtliche, um den Kiez von Müll zu befreien und dadurch lebenswerter zu machen. Der Treffpunkt war wie immer in der Genter Straße hinter dem JobCenter bei den Bänken. Von dort aus ging es weiter zum Zeppelinplatz. Unter den Freiwilligen waren Menschen jeder Generation vertreten.

Es gab weniger Müll als an anderen Tagen und eher Kleinigkeiten: Kronkorken, Plastikstrohhalme, Alupapier und Einwegverpackungen von Essen. Ein großer Berg Schokolade schmolz an diesem heißen Sommertag auf einem Sitzpodest am Zeppi. Problematisch sind immer die vielen Kippen, für die man eigentlich einen Rechen bräuchte. Jedoch ist der Zeppelinplatz sauberer als sonst, weil ein engagierter Nachbar und eine engagierte Nachbarin seit einiger Zeit jeden Morgen freiwillig den Müll weg räumen. Was für ein toller Einsatz!

Die Reaktionen der Menschen aus der Nachbarschaft waren wie immer sehr unterschiedlich: Die einen boten Pfandflaschen an („Wir sammeln Müll, keinen Pfand…“), andere bedankten sich („Thank you“). Wieder andere sorgten sich („Sammeln Sie auch Spritzen? Passen sie bitte auf, dass Sie sich nicht verletzen.“), und leider wurde auch gemeckert, statt geholfen („Da hinten liegt auch noch was…“).

Alles in allem überwiegt die Dankbarkeit, und wir freuen uns euch bei der nächsten Aktion am 24.7. zum plaudern, spazieren und müllsammeln zu treffen!

close

Abonniere unseren Newsletter:

Mit dem Eintragen Ihrer E-Mail-Adresse stimmst Du der Speicherung Deiner E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters zu, der ca. einmal monatlich versandt wird. Du kannst Dich natürlich jederzeit vom Newsletter abmelden.