Melde deine Aktion an!

Spielregeln:

Bevor du hier selbst eine Aktion eingibst, lies bitte sorgfältig die Spielregeln des Tages durch:

Geld

Der Tag des guten Lebens ist nicht kommerziell und es gelten die “Sonntags-Regeln” – Verkauf ist nicht gestattet. Du kannst aber Spenden entgegen nehmen, um deine Kosten zu decken.

Parkplätze

Parkplätze Aktionen mit Aufbauten (Pavillon, Grill, Sofas) dürfen nicht mitten auf der Straße, sondern nur in Parkbuchten stattfinden. Hierzu planen wir nach eurer Anmeldung entsprechende Halteverbotszonen ein. Mehr Aktionen, mehr Freiraum!

Ansprechpartner/Schulungen

Jede Aktion braucht eine(n) zentralen Ansprechpartner(in). Der- oder diejenige übernimmt die Verantwortung dafür, dass die Straße für Pflegedienste frei gemacht wird oder nimmt bei Notfällen Kontakt mit dem Veranstalter auf. Hierzu wird es kurz vor dem Tag an zwei verschiedenen Terminen eine Schulung geben. Der oder die Ansprechpartner(in) nimmt an einem der zwei Termine teil. Die Termine geben wir rechtzeitig bekannt.

Brandschutz

Bei den Aktionen müssen die gesetzlichen Brandschutzbestimmungen berücksichtigt werden. So müssen bei Kochaktionen Sicherheitsabstände zu umliegenden Gegenständen und Gebäuden eingehalten, elektrische Kabel ordnungsgemäß gesichert werden (Kabelbrücken). Gaskocher oder -grills erfordern das Vorhandensein eines Feuerlöschers.

Lautstärke

Auch am Tag des guten Lebens hüten Nachbarn das Krankenlager oder schreiben ihre Diplomarbeit am Schreibtisch, darauf bitten wir euch unbedingt Rücksicht zu nehmen. Dies gilt auch für alle Straßenmusiker an dem Tag: bitte keine elektronischen Soundsystems und Konzerte.

Müll

Jede(r), die/der Müll produziert, ist für die ordentliche Entsorgung und Trennung selbst verantwortlich.